Kostenlose Probebehandlung

Allgemeine Informationen über die IPL Technik und andere Methoden der dauerhaften Haarentfernung

Behandlungserfolg?

2-3 Wochen nach einer Therapie fallen die Haare, die sich in der Wachstumsphase befunden haben, aus. Um alle Haare loszuwerden, sind in der Regel mehrere Behandlungen notwendig, da sich die Haare in den Wachstumsphasen abwechseln. Sie werden schnell einen Erfolg sehen und spüren können, jedoch muss man Geduld haben, bis alle Haare dauerhaft entfernt sind. Der zeitliche Ablauf der Wachstumszyklen wird durch eine Reihe von Faktoren beeinflusst wie z.B. Körperstelle, Haardichte, Haarstärke, ethnische Herkunft, Hormonniveau und Alter.

Bei 80% der Menschen sind durchschnittlich 6-8 Behandlungen erforderlich, um bis zu 80% der Haare dauerhaft zu entfernen. Jeder Mensch ist individuell verschieden. Bei einigen wachsen bereits nach drei Behandlungen kaum noch Haare nach, während andere selbst nach 8-10 Behandlungen noch kein zufriedenstellendes Ergebnis erreichen konnten. Viele persönliche Faktoren können dafür eine Rolle spielen. Bei einigen Menschen liegen die Haarwurzeln genetische bedingt tiefer in der Haut als bei anderen oder die Melaninstruktur des Haares spricht auf die Lichtimpulse nicht ausreichend an. Manche Menschen sind auf ihrer Haut auch so empfindlich, dass sie keine ausreichenden Lichtimpulse vertragen.
Gewöhnlich betragen die Abstände zwischen den Behandlungen 8-12 Wochen (je nach Behandlungsbereich). Nach drei bis vier Behandlungen sollte ein sichtbarer Erfolg zu erkennen sein. Andernfalls ist zu entscheiden, ob die Behandlung verändert oder überhaupt noch fortgesetzt werden sollte.

Was fühlt man während der Behandlung?

Im Widerspruch zu konventionellen IPL und Laser Geräten ist die SHR Behandlung nahezu schmerzlos. An dicht behaarten Stellen spürt man ein Wärmegefühl sowie die Lichtimpulse, aber kein Vergleich gegenüber Blitzlampen oder Lasern! Auf Schmerzmittel oder schmerzlindernden Salben kann dank „In-Motion“ Technologie und dem integriertem Wasser Kühlungsystem im SHR-Behandlungskopf im Gegensatz zur Laser Enthaarung komplett verzichtet werden.

Warum scheint es so, als ob die Haare nach der Behandlung zu wachsen beginnen?

Anders als bei der Laser-Behandlung werden Haare bei der Ellipsebehandlung nicht verdunstet. Die Haarfollikel werden zerstört, aber die Haare bleiben in den Follikeln und liegen häufig an der Epidermis. Sie fallen nach 1-3 Wochen heraus, wenn sich die Epidermis erneuert. Während dieser Periode scheint es so, als ob die Haare wachsen würden. Man kann einfach demonstrieren, dass das Haar bereits gelöst ist, indem man es mit einer Pinzette herauszieht. Dies ist eine wichtige Information für die Patienten, damit sie nicht ein blitzschnelles, sofort sichtbares Resultat erwarten.

Gibt es irgendwelche Nebenwirkungen?

Die meisten Menschen haben keine Nebenwirkungen. Eine normale Reaktion ist, dass die Haut sofort nach der Behandlung ziemlich rot wird. Selten können kleine Blasen auftreten, ähnlich derer, die bei übermäßiger Sonnenbestrahlung entstehen. Diese Hautreaktionen verschwinden normalerweise innerhalb einiger Stunden oder weniger Tage. In sehr seltenen Fällen können vorübergehende Pigmentveränderungen der Haut auftreten, was fast immer darauf zurückzuführen ist, dass die behandelte Haut vor oder nach der Behandlung einer UV-Bestrahlung ausgesetzt wurde. Bis die Pigementveränderungen (helle oder dunkle Flecken) wieder verschwinden , kann es mehrere Monate dauern. Eine Schädigung der Haut (schnellere Alterung, Hautkrebs etc.) wie nach übermäßiger Sonnenbestrahlung ist ausgeschlossen, da kein UV-Licht im Lichtimpuls enthalten ist.

Ist Haarentfernung möglich, wenn die Patientin schwanger ist?

Wir schlagen vor, dass mit dem Behandlungsbeginn bis 2-3 Monate nach der Geburt gewartet wird. In dieser Zeit hat sich das Haarwachstum synchronisiert, was bedeutet, dass eine große Anzahl Haare sichtbar ist, was die Behandlung erfolgreicher macht. Während der Schwangerschaft führen wir keine Behandlungen durch. Es sind zwar keine Hinweise bekannt, dass der Fötus durch das helle Licht gestört wird, aber aus Gründen der Vorsicht sehen wir während dieser Zeit von Behandlungen ab.